12.07.01 

 Christina Surer testet für Team 

                      

                         
                                        
                                                                                                              

Christina Surer, die Ex-Frau des vormaligen Schweizer F1 Piloten Marc Surer hat soeben ihren ersten Einsatz in einem aktuellen Rennfahrzeug hinter sich gebracht. Unter Instruktion der erfahrenen Rennfahrer Ralf Druckenmüller und Marc Basseng unternahm die junge Schweizerin erste Gehversuche in einem Clio V6 des Teams Molitor-Racing auf dem kleinen Kurs in Hockenheim. Nach einigen Runden in einem Cup-Megane bei denen 'Drucki' im Clio V6 vorausfuhr und Kurs und Linie zeigte, durfte sie alsbald in den 285 PS starken Clio wechseln. Nach anfangs sehr verhaltener Fahrweise steigerte sie sich im Laufe des Tages auf eine achtbare Zeit von 1.16min, welche gerade einmal 4 sek. über der Zeit einiger Top-Piloten lag, die ebenfalls anwesend waren. "In Anbetracht der Tatsache, das sie außer Kart über keine Rennerfahrung verfügt war es eine mehr wie achtbare Leistung, die auf eine weitere Zusammenarbeit hoffen läßt.", so Teamchef Karsten Molitor.

Auch wenn noch keine konkreten Pläne gefaßt wurden, sind weitere Tests wahrscheinlich.

Auf jeden Fall wäre die sympathische und hübsche Schweizerin eine Bereicherung für Deutschlands Rennstrecken, waren sich zumindest die Piloten Marc Basseng und Ralf  Druckenmüller einig!

 

                        
Jürg Marquard, Christina Surer, Marc Basseng, Martin Groner, Karsten Molitor, Markus, Drucki, Walter Heubach

© Jocky2001                                                                                                                                                           12.07.2001