Platz 4 bei den 24h von Limburg

 

Nach 24 Stunden und 1274 Runden sprang immerhin der 4. Platz von 24 Teams für die Truppe rund um Heuser Design Chef Wolfgang Thum heraus.
Michi Gerster, schnellster Mann im Team, welches unter dem Vorjahresnamen "Hot Angels" gemeldet war, qualifizierte sich auf Startplatz 6.
Daniel Sutil, Bruder von F1 Fahrer Adrian, fuhr den Startturn, konnte sich kurzzeitig auf P4 verbessern, gab dann das Kart aber wieder auf 6 erneut an Michi ab, der nun richtig aufdrehte! Mit Bestzeiten fuhr er bis auf Platz 2 vor und übergab dann an Ralf.
Der konnte nach seinem 2 Stunden-Turn das Kart, unverändert auf Platz 2 liegend nur 10 Sekunden hinter dem Führenden, an den nächsten Fahrer weitergeben.
Leider konnte das Team das anfängliche Tempo nicht halten und man fiel bis auf Platz 6 zurück.
Selbst ex-DTM Fahrer Jörg van Ommen mußte feststellen wie anspruchsvoll so ein Indoor-Kartrennen ist und wechselte bereits frühzeitig, um dem Team nicht noch mehr Rückstand einzuhandeln.
Die angesetzte Maximalfahrtzeit von 2 Stunden brachte viele Fahrer an ihre Leistungsgrenze und viele wechselten bereits nach einer Stunde, büßten dies allerdings mit einem Zeitverlust von ca. 15 Sekunden durch den extra-Boxenstop.
Nicht so Michi, Daniel und Ralf, die in den Morgenstunden noch einmal zur Attacke bliesen und es schafften, das Team des Helmdesign-Spezialisten aus Bad Camberg, wieder auf die vierte Position nach vorne zu fahren.

Die Truppe von Team Scharmüller war nicht zu schlagen und belegte Platz 1, mit dabei u.a. Thomas Schaller und Yannick Klocke, die mit Ralf schon in Leipzig den 2. Platz einfahren konnten.
Der 2. Rang ging an das Racing Team Ingelheim und dritter wurde KSF BOSCH GSD, die 7 Runden mehr zurücklegten innerhalb der 24h als die "Hot Angels".

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung mit guten Sodi-Karts, welche die 24h ohne Probleme überstanden.

 

 


Ralf Druckenmüller, Teammanager Peter Dausel, Jeanette Dausel, DTM-Champ Bernd Schneider der die Pokale übergab, Michael Gerster, Denis Ebert, Jörg van Ommen, Daniel Sutil, Jan Eric Slooten, Michael Ferrai

 

 


16.01.2007
RDcompetition