Back to the roots

 

Truck-Racer = Kart-Schrauber!?

Was haben die Piloten des Deutsche-Post Truck-racing Teams und die Schrauber des No-Limit Kart-racing Teams gemeinsam? – Es sind die gleichen Personen!

Der amtierende Truck Europameister Markus Oestreich betreibt die No-Limit Indoorkartbahn in Fulda und führt ein gleichnamiges Kart-Team innerhalb der ADAC-Kartmeisterschaft.

Neben Sohn Moritz und Tochter Annika, startet auch Ronny Frick für das Team in der Klasse World-Formula.

Als nun auch André Kursim zu dem erfolgreichen Team aus Fulda wechselte bestand Mechanikermangel. Prompt rief Markus seinen Teamkollegen aus der Truck-Europameisterschaft Ralf Druckenmüller an.

“Drucki“, selbst als Renningenieur in der Formel BMW-ADAC unterwegs, sagte sofort zu.

Bereits am Freitag nutzte man die Möglichkeit auf der Kartbahn in Hahn ausführlich zu testen und besonders Neuzugang André Kursim zeigte unter der Betreuung vom mehrfachen Deutschen Meister in Formel und Tourenwagen, Ralf Druckenmüller große Fortschritte.

Da dies der letzte Lauf zum Westdeutschen-ADAC-Kart-Cup darstellte, war er auch der Wichtigste, besonders für Tabellenführer Moritz Oestreich.

Das Zeittraining am Sonntagmorgen zeigte, dass sich die Arbeit der Motorsportprofis mit den Nachwuchsfahrern ausgezahlt hatte.

Startreihe eins für Moritz Oestreich und André Kursim!

Ronny Frick auf 7 und Annika Oestreich auf 9 rundeten das gute Ergebnis ab.

Beim Start zu Rennen 1 verlor André auf der ungünstigen Außenbahn seinen Platz gegen Max Heilmann. Trotz heftiger Attacken während des ganzen Rennens gelang es ihm aber nicht den 2.Platz zurückzuerobern und musste sich mit dem 3.Platz zufrieden geben, während Moritz seinen Sieg nach Hause fuhr und sich damit vorzeitig die Meisterschaft sicherte!

Auch Ronny sicherte sich mit Platz 5 eine gute Ausgangsposition für den zweiten Lauf.

Beim Start zu Rennen 2 waren die Fahrer auf der Innenbahn erneut im Vorteil und so freuten sich die Truck-Racer über eine dreifach Führung ihrer Piloten Moritz, André und Ronny.

Während sich Moritz und André etwas absetzten, kämpfte Ronny mit Max Heilmann um den dritten Platz und musste ihn kurz vor Rennende doch noch passieren lassen.

André zeigte sich besonders kampfstark und attackierte Seriensieger Oestreich unaufhörlich, doch Moritz machte erneut keine Fehler und konnte den Sieg abermals für sich verbuchen.

Für das Team steht nun der Bundesendlauf in Oschersleben auf dem Programm, allerdings mit dem Problem, dass Oese und Drucki zeitgleich in Jarama um den Titel in der Truck Europameisterschaft kämpfen.

 

 

Ralf Druckenmüller mit André Kursim, Alex Wolter mit Annika Oestreich, Rene Freisberg mit Moritz Oestreich und Markus Oestreich mit Ronny Frick.

 

Oben: André Kursim, Moritz Oestreich, Max Giorgio Heilmann

Unten: Ronny Frick, Mike Bäcker, Niklas Brinkmann


05.09.2005
RDcompetition